· 

Was schenk ich meinem Hund?


Geht es euch auch so wie mir?

Weihnachten steht vor der Tür und ich würde meiner Hündin gerne etwas gutes tun.

Aber weil es nicht immer was großes / teures sein muss,

denn immerhin hat sie ja alles was ein Hund so braucht, dachte ich mir,

backe ich in diesem Jahr einfach mal Hundekekse.


Hundekekse mit Leberwurst

Besonders beliebt bei Hunden sind Kekse, die gut riechen.

Da kommen die Leckerlis für das Training mit  Leberwurst genau richtig!

  • 3/4 Tasse Vollkornmehl
  • 1/2 Tasse kernige Haferflocken
  • 1/2 Dose Leberwurst

Alle Zutaten werden miteinander vermengt.

Sollte der Teig zu nass sein, einfach mit etwas Mehl dicker machen.

Sollte der Teig zu trocken werden, könnt ihr den Teig mit etwas Wasser strecken.

Am Ende solltet ihr eine Masse erhalten, die nicht zu klebrig ist und sich gut ausrollen lässt.

Den Teig könnt ihr entweder mit Förmchen ausstechen oder ihr legt den Teig im Ganzen auf das Backblech

und schneidet ihn mit einem Pizzaschneider oder scharfen Messer in gleich große Stücke.

 

Alternativ könnt ihr den Teig auch zu kleinen Kugeln verarbeiten und diese als „Hunde-Pralinen“ verschenken.

Gebacken werden diese leckeren Kekse bei 180 Grad für 20 Minuten

(je nachdem, wie trocken ihr sie haben möchtet).