· 

Leckereien für den Vierbeiner

Feine Kleinigkeiten

Kartoffeln, Schinken und Spinat – was sich nach einem schönen Menschen – Menü anhört, ist ein ganz besonderes Leckerli für den Hund. Dieses Rezept ist etwas aufwändiger in der Herstellung, aber es lohnt sich!

  • 150 g Kartoffeln
  • 150 g Mehl (Weizen- oder Vollkorn)
  • 100 g Haferflocken
  • 30 g Spinat (entweder frisch oder aufgetaut)
  • 50 g Schinkenwürfel (entweder Kochschinken, Rohschinken oder Fleischwurst)
  • 1 EL frische Kräuter

Zunächst einmal werden die Kartoffeln gekocht, bis sie gar sind. Ihr könnt eine ganz kleine Prise Salz dazu geben, je nachdem, für welchen Schinken ihr euch entscheidet. Solltet ihr Rohschinken nehmen, verzichtet bei den Kartoffeln auf das Salz. Nach der Garzeit werden die Kartoffeln fein gestampft.

Lasst die Masse etwas abkühlen. Nun mischt ihr das Mehl und die Haferflocken unter den Teig und knetet alles zu einem Teig zusammen. Jetzt könnt ihr die anderen Zutaten unter den Teig mischen: Spinat, Schinken und die frischen Kräuter.

Diese Hundekekse sehen besonders schön aus, wenn ihr sie zu kleinen Kugeln rollt. Achtet darauf, dass sie ungefähr gleich groß sind, damit sie gleichzeitig gar werden. Im Backofen bei 170°C ca. 30 Minuten backen, danach auf einem Gitter gut auskühlen lassen.